▶︎ Sophos und McAfee versagen

◉ Die Hersteller von Antiviren-Software (VirenScanner) McAfee und Sophos schaffen es auch im Mai nicht, die seit April bestehenden Probleme mit Windows in den Griff zu bekommen. Bis hin zu kompletten Abstürzen waren unterschiedliche Inkompatibilitäten mit dem CSR-SubSystem aufgetreten. Andere Hersteller wie Avira und Avast hatten im April auch Schwierigkeiten, unter Windows stabil zu laufen. Momentan sieht es so aus, als hätten Updates bei denen dagegen geholfen.

Mittlerweile ist zwar die Ursache bei MS gefunden worden. Dennoch hätten die Probleme bereits in der Qualitätssicherung bei den Herstellern zusätzlicher Antiviren-Software auffallen müssen. Einmal mehr zeit sich, dass die wehrlosen User als Beta-Tester herhalten müssen und den Ärger haben.

✅ MS Defender: Viele Sicherheitsexperten sind der Ansicht, dass die integrierte Schutzsoftware in Windows ausreichend ist – zum Beispiel die c’t vom heise-Verlag im Artikel Windows absichern.
ESET NOD scheint das Problem nicht gehabt zu haben.

⛔️ VirenScanner machen immer wieder Probleme unter Windows. Jeder sollte sich gut überlegen, ob Risiko und Nutzen angemessen sind.

🍀 Linux-User sind da besser dran: Distrowatch.org 🐧

 Apple-User sind auch meist besser geschützt 📱 🖥 💻


Über Daniel Tietze