⦿ Es ist immer wieder das selbe mit Micro$oft: sie erzählen, ihr Betriebssystem sei sicher, stehlen den User aber hinten herum personenbezogene Daten wie zum Beispiel die Liste der besuchten Websites. Nach Ansicht von Sicherheits-Fachleuten verstößt dies gegen europäisches Datenschutzrecht.

Wir warten dann mal auf den Tag, an dem das alles zusammen mit unserem Windows-Konto geleakt wird: wer wollte nicht schon immer mal wissen, wofür sich Bekannte so interessieren?

▣ Quelle: Heise Verlag, http://www.heise.de/newsticker/meldung/ISD-2016-Windows-10-uebermittelt-haufenweise-persoenliche-Daten-3329967.html