▶︎ Kaspersky unsicher: Kaspersky konterkariert SSL

▣ Die verbreitete Sicherheits-Software von Kaspersky Lab macht wieder einmal auf sich aufmerksam, indem sie die Sicherheit von Betriebssystemen schwächt. So wie sie sich stümperhaft in die SSL-Kommunikation einklinkt, führt sie das Schutzkonzept ad absurdum. Das führt dazu, dass man Kaspersky unsicher nennen muss.

Empfehlung: Die seriösen Untersuchungen von Heise oder der Stiftung Warentest über Jahre beobachten. Die Testergebnisse erscheinen jährlich. Nur ganz wenige Hersteller fallen gar nicht oder selten negativ auf.

Wer kann, sollte auf Linux oder wenigstens Mac OSX setzen – hier gibt es die wenigsten Schadprogramme und damit das geringste Risiko. Die meisten Anwendungen laufen mittlerweile auf Servern, die Nutzung findet im Browser statt. Mit Firefox und ein paar Sicherheits-Erweiterungen (Add-ons) ist das der beste und verschwiegenste Browser. Chrome ist technisch gesehen hervorragend – aber leider von der Datenkrake mit den zwei kleinen »o«.

⦿ Quelle: »Project Zero«

P.S.: Kaspersky fand hier bereits Erwähnung in der Meldung »Kaspersky nicht sicher«


Über Daniel Tietze